„Wir unterstützen Menschen und vor allem Kinder in besonderen Lebenslagen“

Wir haben unseren Schwerpunkt in der Förderung der Hochbegabung, der Aus-, Fort- und Weiterbildung und in der Hilfe für Menschen mit Behinderungen und deren Familien.

Logo von Radio ZuSa

Radioprojekt

Die A und O-Stiftung fördert ein nicht alltägliches Radioprojekt für Kinder mit – und ohne Behinderungen. Das Projekt hat am 01.04.2011 begonnen und wird von Radio ZuSa, Studio Lüneburg, vorerst auf 2 Jahre durchgeführt.

Das Projekt „Kinder und Medien im Bürgerradio“ richtet sich an Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. In diesem Projekt soll den Kindern die Möglichkeit gegeben werden, Medien kennen zu lernen und mit ihnen zu arbeiten.

In diesem Projekte sollen, neben den Hörfunkanteilen für eine eigene, regelmäßig stattfindende Bürgerrundfunk Sendung, auch andere Medien, wie zum Beispiel das Internet und die Printmedien bearbeitet werden. Zur Vermittlung von Medienkompetenz gehört aber nicht nur das beherrschen der Technik und der journalistischen Arbeit, sondern vielmehr auch Hintergrundwissen wie z. B. zum Thema Sicherheit im Internet, Propaganda, Sekten, Pornographie im Web oder Radikalismus.

Die teilnehmenden Kindern sollen Gefahren im Internet erkennen können und als Multiplikatoren das erlernte weitergehen.

In den stattfindenden Bürgerrundfunk Sendungen der Kinder soll dieses ausführlich thematisiert werden. Somit erfüllt dieses Projekt, neben der besonderen Nachhaltigkeit, auch eine wichtige Aufklärungsarbeit!

Die Kinder sollen aus dem Kreis einer kooperativen Gesamtschule (Kinder mit und ohne Behinderungen) und Kinder aus Jugendtreffs des Landkreises Uelzen kommen. Hier gab es bereits eine Zusammenarbeit im Rahmen von offenen Sendeplätzen der Schulen.

Radioprojekt mit Radio ZuSa

Die Methode

Die Leitung und Führung des Projektes findet durch eine studierte Fachkraft (Hochschulabschluss Lehramt/ Kulturwissenschaften/ Medien) statt. Die Gruppe bestehend aus 9 bis 12 Kinder und trifft sich zweimal wöchentlich, um gemeinsam an dem Projekt zu arbeiten.Um effizient arbeiten zu können, werden die Kinder in Gruppen eingeteilt.

Neben dem Medium Hörfunk werden auch weitere Medien, wie zum Beispiel das Internet, die digitale Fotografie und Videofilmen vermittelt. Diese Vielfältigkeit lässt bei den Kindern keine Langeweile aufkommen und sie setzen sich aktiv mit dem Projekt auseinander. Im Bereich der Themenfindung sind die Kinder frei und können ihre eigenen Ideen verwirklichen.

Nach einer umfangreichen technischen Ausbildung sind die Kinder in der Lage selbstständig Aufnahmegeräte, digitale Schnittprogramme, ein Mischpult und Mikrofone bedienen.Darüber hinaus werden den Kindern die „neuen Medien“ näher gebracht.

Die bestehende Gruppe bildet aus ihren eigenen Reihen eine „Redaktion“, die sich selber strukturiert, Aufgaben verteilt und darüber hinaus gemeinsam Themenschwerpunkte für die Bürgerrundfunksendungen, die auch eine große redaktionelle Bedeutung haben, erarbeitet.

Dieses Projekt zeichnet sich durch eine besondere Nachhaltigkeit im Multimedialen Bereich aus und stärkt die vorhandenen Ressourcen jedes einzelnen Teilnehmers. Die Kinder sollen in dem Projektzeitraum selbstständig werden und darüber hinaus andere Kinder anleiten können.

Das Projekt soll auch schulisch projiziert, – und erworbenes Wissen weitergetragen werden.

Projektziele

I. Soziale Ziele

  • Lernen in einer Gruppe zu arbeiten und darüber hinaus Bestandteil dieser Gruppe sein.
  • Lernen, Meinungsverschiedenheiten oder Konflikte fair und sachlich zu behandeln und erkennen das diese zum alltäglichen Leben gehören und nicht immer gleich negativ zu deuten sind.
  • Lernen zum gemeinsamen miteinander, unabhängig von Kultur, Religion, Herkunft oder Hautfarbe.
  • Lernen, den sicheren und menschlichen Umgang mit behinderten Projektteilnehmer.
  • Einander helfen, Teamgedanken stärken.
  • Erkennen, dass sie trotz fremder Herkunft oder Behinderung ein anerkanntes und geschätztes Mitglied im Team sind.

II. Multimediale Ziele

  • Erlernen der Handhabe von technischem Equipment im Hörfunk.
  • Sachgerechten Umgang mit dem PC und der dazugehörigen Software erlernen.
  • Erhalten der Sicherheit im Internet und erkennen fragwürdiger Seiten (WEB-Pornografie, Propaganda, Sekten, Vertrauenswürdigkeit verschiedener Websites).
  • Kennenlernen von verschiedenen journalistischen Darstellungsformen wie zum Beispiel Beiträge (BME), Interviews, Reportagen oder auch Hörspiel.
  • Kennenlernen von Themenfindung und Recherche.
  • Erlernen des „Schreiben fürs Hören“ (Kino im Kopf).
  • Bilden einer selbstständigen Kinderradioredaktion aus der Gruppe heraus.
  • Gruppendynamisches Zusammenwirken, auch in schwierigen Situationen.
  • Sprechen von Texten.
  • Schreiben von Nachrichten.
  • Planung, Konzeption, Themenfindung und Durchführung von einstündigen Radiosendungen.
  • Multiplikatoren in der Schule.

Wenn Sie dieses Projekt finanziell unterstützen möchten, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Radioprojekt mit Radio ZuSa

Von uns geförderte Maßnahmen sehen Sie hier

Unsere aktuellen Projekt finden sie hier