„Wir unterstützen Menschen und vor allem Kinder in besonderen Lebenslagen“

Wir haben unseren Schwerpunkt in der Förderung der Hochbegabung, der Aus-, Fort- und Weiterbildung und in der Hilfe für Menschen mit Behinderungen und deren Familien.

Festliche Verleihung des zweiten Hamburger Ausbildungspreises 2015

Bei sommerlichen Temperaturen fand am 30. Juni die festliche Verleihung des zweiten Hamburger Ausbildungspreises statt. Die Finalistinnen und Finalisten erlebten gemeinsam mit Eltern, Freunden und Lehrern in den Mozartsälen einen festlichen Abend. Zur Eröffnung beeindruckte Dong, Khua Do, Medizinstudent und Stipendiat der Hemshorn Stiftung, mit seinen Klavierstücken und seiner motivierenden Rede an die Schülerinnen und Schüler. Danach wurde mit großer Spannung die Bekanntgabe der Gewinner und Gewinnerinnen erwartet. Fünf Gewinnerinnen und Gewinner, die unter 60 Kandidaten ausgewählt wurden, nahmen schließlich stolz ihren Preis entgegen.

Vergeben wurden vier Preise: zwei 2. Preise von jeweils 2.500,- Euro und zwei 1. Preise von jeweils 5.000,- Euro. Ein zusätzlicher Preis wurde durch die Jury ausgelobt auf Grund des starken Auftritts einer weiteren Schülerin.

Plätze 1: Marlene Herzig & Valbon Sadiki

Plätze 2: Lea Maria Jünden & Can Acikgöz

Platz 3: Belkis Niaz

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen hatten vorab einen ausführlichen Fragebogen zu ihren Plänen, Wünschen und Ideen beantwortet. Die besten Jugendlichen präsentierten danach sich und ihre Ideen in einem persönlichen Gespräch mit der Jury.

Über die Preisgelder hinaus warten auf die Mädchen und Jungen Mentorenprogramme, Coachings und Förderseminare. Alle Finalistinnen und Finalisten, die kein Preisgeld erringen konnten, erhielten einen Büchergutschein im Wert von 50 Euro.

Der Hamburger Ausbildungspreis will junge Menschen motivieren, sich mit dem Thema Berufswahl und Ausbildungsweg intensiv zu beschäftigen und eine Vision für den eigenen Lebensweg zu gestalten.

Der Hamburger Ausbildungspreis wird von der Hemshorn Stiftung in Partnerschaft mit der A und O Stiftung und in Kooperation mit dem Landesinstitut Hamburg für Lehrerbildung und Schulentwicklung, der Haspa Hamburg Stiftung und der Gesellschaft Harmonie von 1789 jährlich ausgeschrieben. Der Wettbewerb richtet sich an Schüler/innen der 9. Klassen an ausgewählten Hamburger Schulen. www.hamburgerausbildungspreis.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finalisten und Jury

 

Verleihung des  Hamburger Ausbildungspreises 2014

Am 8. Juli war es soweit – elf Finalistinnen und Finalisten freuten sich gemeinsam mit fast 100 Gästen auf die Verleihung des Hamburger Ausbildungspreises. Vergeben wurden vier Preise: zwei 2. Preise von jeweils 2.500,- Euro und zwei 1. Preise von jeweils 5.000,- Euro. Ein zusätzlicher Preis wurde durch die Jury ausgelobt auf Grund des starken Auftritts einer weiteren Schülerin.

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen hatten vorab einen ausführlichen Fragebogen zu ihren Plänen, Wünschen und Ideen beantwortet. Die elf besten Jugendlichen wurden dann zu einem persönlichen Gespräch mit der Jury eingeladen, in dem sie sich eine halbe Stunde präsentierten und die Jury mit ihren individuellen Vorstellungen begeisterten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner sind

1. Preis – Zonita Mohammadi

1. Preis – Marlon Eggers

2. Preis – Chiara Ricciardi

2. Preis – Timo Graudegus

Preis für besondere Zielstrebigkeit – Eda Budak

Der Hamburger Ausbildungspreis will junge Menschen motivieren, sich mit dem Thema Berufswahl und Ausbildungsweg intensiv zu beschäftigen und eine Vision für den eigenen Lebensweg zu gestalten. Damit dieser sich dann auch realisieren lässt, wird neben den Preisgeldern eine langfristige Begleitung angeboten in Form von Beratungen oder Coaching, Kontakten zu Unternehmen sowie einer Bandbreite an individuellen Fördermaßnahmen für alle Finalistinnen und Finalisten.

Zeichen setzen, Möglichkeiten aufzeigen und Hemmschwellen herabsetzen – das gehört zu den primären Zielen des Hamburger Ausbildungspreises, der im Herbst 2014 in die 2. Runde geht.

Der Hamburger Ausbildungspreis wird in Kooperation mit dem Landesinstitut Hamburg für Lehrerbildung und Schulentwicklung und in Partnerschaft mit der A und O Stiftung von der Hemshorn Stiftung jährlich ausgeschrieben. Der Wettbewerb richtet sich an Schüler/innen der 9. Klassen an ausgewählten Hamburger Schulen. www.hamburgerausbildungspreis.de

 (Foto: n/h)    Katja Tobias (AundO-Stiftung),  Zonita Mohammadi  (Gewinnerin des 1. Platz),                                                               Walter Ihlow, (Stiftungsgründer der A und O – Stiftung) v.l.n.r

 

 

Der erste HAMBURGER AUSBILDUNGSPREIS wird für SchülerInnen der 9. Klassen an 33 Hamburger Schulen ausgeschrieben.

Zum ersten Mal wird im Schuljahr 2013/2014 der HAMBURGER AUSBILDUNGSPREIS von der Hemshorn Stiftung in Kooperation mit der A und O Stiftung sowie dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung und der Unterstützung des HASPA Stiftungsmanagement ausgeschrieben. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert,  insgesamt sollen 3.000 SchülerInnen der 9. Klassen an ausgesuchten Hamburger Schulen angesprochen werden.

Ziel ist es, die Jugendlichen zu inspirieren, sich ausführlich mit dem Thema Berufswahl zu befassen. Besonders durch die intensive Auseinandersetzung mit einer Vision für das eigene Leben, die Aufgaben, die sie übernehmen möchten und die Voraussetzungen für diesen Weg entstehen neue PerspektivenAber auch die Frage der persönlichen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft soll anregen, die Sichtweise zu verändern.

Die Wettbewerbsunterlagen laden die TeilnehmerInnen ein, sich eine Vision für das eigene Berufsleben zu erarbeiten und den entsprechenden Ausbildungsweg umfassend darzustellen. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Bildungsabschluss die Jugendlichen anstreben oder welchen Berufswunsch sie formulieren. Es geht vielmehr darum, ein persönliches Ziel zu definieren und den Weg dahin aufzuzeigen.

Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert, die von den PreisträgerInnen nach dem Schulabschluss für Ausbildungszwecke verwendet werden dürfen. Die GewinnerInnen erhalten, über die Preisgelder hinaus, auf Ihrem Bildungsweg Unterstützung durch Angebote wie Mentorship, Coaching, Zugang zu Partnerfirmen und zu Förderseminaren.

Weitere Informationen auf: www.hamburgerausbildungspreis.de

Von uns geförderte Maßnahmen sehen Sie hier

Unsere aktuellen Projekt finden sie hier